1 Tipp pro Tag rund ums
nachhaltige Reisen

Herzlichsten Dank für all eure Tipps, liebes SimpleTrain Team.

Mit der Unterstützung vom jungen SimpleTrain Team können wir dir im Juni wertvolle Tipps rund ums nachhaltige Reisen in Europa weitergeben. Mit jeweils 1 Tipps pro Tag zeigen wir dir, wie simple Zugreisen gehen kann. Es folgen hier auch nachhaltigen Ausflugsideen, die du als Schweiz-Entdecker*in geniessen kannst.

Mit der Idee, die Schweizer Bevölkerung von internationalem Zugreisen zu überzeugen, wurde SimpleTrain im Januar 2019 als einfache Buchungsplattform gegründet. Die Klimadebatte und das Wissen, wie dass man günstig mit dem Zug durch Europa reisen kann, motiviert das SimpleTrain Team seither, mit ihrer persönlichen Beratung zu einer umweltbewussten Reisebewegung beizutragen. Bist du schon eine Trainsetter*in? Schau bei SimpleTrain.ch vorbei und  lass dich von ihren Reiseerlebnissen inspirieren.

Randnotiz: Diese Zusammenarbeit entstand aus Wertschätzung und Freude an einem gemeinsamem Blog – Es handelt sich nicht um einen Werbebeitrag.

 

«In ein paar Jahren ist es ganz normal, für bestimmte Verbindungen den Zug zu wählen. – Diese Vision unterstützen wir mit SimpleTrain. SimpleTrain bietet dir umfängliche Informationen für internationale Zugreisen, Inspiration für Reiseziele in ganz Europa und eine einfache Buchungsplattform. Gestartet sind wir mit einer einfachen Facebookseite, über welche unsere Freunde buchten. Das hat sich dann aber schnell rumgesprochen und nun reisen die unterschiedlichsten Personen aus der ganzen Schweiz mit uns. Damals wie heute beraten wir  persönlich und mit ansteckender Begeisterung fürs Zugreisen. Und es freut uns jedes Mal, wenn jemand überrascht ist, wie günstig die Preise sind oder sich für unseren Service bedankt.»

1. Juni

Was macht Zugreisen so simple und sinnvoll?

Ab den Schweizer Hauptbahnhöfen kannst du praktisch jede europäische Stadt erreichen. Yeah! Eine Zugreise verursacht nicht nur etwa 10x weniger CO2 als dieselbe Strecke mit dem Flugzeug (mehr dazu) – auf Kurz-Distanzen dauert eine Flugreise oftmals länger, wenn du die Anfahrt zum Flughafen, die Gepäckkontrollen und Wartezeiten mit einberechnest. Im Zug startest du relaxt in die Ferien: Mit bequemen Sitzen, ohne Stau, dafür zum Beispiel mit Frühstück im Speisewagen, Brändi-Dog-Spielen und bei der Ankunft bist du auch schon direkt im Stadtzentrum.

2. Juni

Wie einfach geht das Planen und Buchen einer Zugreise?

So simple funktioniert der Buchungsablauf bei SimpleTrain. Das Team beratet dich dabei stets persönlich zu deinen Wunschdestinationen. Du weisst noch nicht, wohin die Reise gehen soll? Auf ihrem Blog stellt das SimpleTrain Team regelmässig neue Reiseziele in ganz Europa vor und berichtet von seinen eigenen Reiseabenteuern auf Schienen.

Reise-Inspirationen für diesen Sommer

3. Juni

Mit nur einmal Umsteigen nach Apulien. Oder gleich nach Korfu?

Mit nur einmal Umsteigen erreicht man von der Schweiz die italienische Küstenstadt Bari und weitere malerische Städte Apuliens. Zu entdecken gibt es zum Beispiel Alberobello, das mit seinen einzigartigen Häusern, den Trulli, seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Oder du kannst mit dem Schiff bequem Richtung Griechenland (z.B. Korfu) weiterreisen.

4. Juni

Surfferien an der Westküste von Frankreich.

In Biarritz ein paar Wellen schnappen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen – dieser Traum ist nur eine Zugreise von dir entfernt. Seit 2019 flitzt du mit dem TGV Duplex von der Schweiz nach Paris und von da in alle beliebigen Richtungen. Parat für einen Surftrip? Hier kannst du ganz einfach tagesaktuelle Preise zu deiner französischen Wunschdestination abrufen.

5. Juni

Sightseeing in Zagreb und weiter an die Strände Kroatiens.

Kroatien ist bequem und erst noch günstig mit dem Nachtzug erreichbar. Und so simple geht's: Abends auf 20:40 Uhr am Zürich HB einsteigen und am nächsten Tag um 10:35 Uhr in Zagreb ankommen. Nach einer Städtebesichtigung ist der Küstenort Split noch eine malerische 6-Stunden-Zugfahrt entfernt, wo du schon super relaxt und in Ferienstimmung ankommst.

6. Juni

Günstig mit dem DB-Sommerticket nach Berlin oder Hamburg.

Über 40 Direktzüge verbinden alle Regionen der Schweiz mit Deutschland. Mit dem Nachtzug geht's zum Beispiel für CHF 56. – nach Berlin oder Hamburg. Und für alle bis 26 ein Geheimtipp: Für nur CHF 100.– kannst du mit der deutschen Bahn gar über 3000 Kilometer quer durch Deutschland fahren! Ideal für alle Fussballfans und Deutschland-Entdecker*innen > Hier gibt dir Simple Train mehr Infos dazu.

Yeah, es gibt neue Nachzugstrecken!

7. Juni

In Zürich einsteigen und in Amsterdam aufwachen.

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude: Ab Dezember 2021 verkehren zwischen Zürich und Amsterdam Nachtzüge. Die 820 Kilometer Distanz in die Hauptstadt der Niederlande kannst du ab dann bequem über Nacht zurücklegen. Der Nightjet verspricht dabei sicheres Reisen in privaten Abteilen und erst noch ohne Maskenpflicht, so cool!

8. Juni

Badesachen packen und ab an die Ostsee. 

Warst du schon mal an der Ostsee? Das Entdecken des Ostseebads macht jetzt umso mehr Freude: Seit diesem Jahr kannst du Ostseebad Binz im Nachtzug ab Basel erreichen. Neben dem Sonnen und Baden lohnt sich auch ein Ausflug ans Sandskulkturenfestival und ins Zentrum Rügen, wo sich ein Naturerbe befindet. Bild: Philipp Deus

9. Juni

Von Zürich ins Wanderparadies Slowenien

«S'gseht chli us wie i de Schwiiz» – hat aber ein Meer. Das Sonnenbaden an Traumständen lässt sich in der Alpenrepublik Slowenien denn auch wunderbar kombinieren: Slowenien ist ein Wanderparadies mit mehr als 10 000 Kilometern an markierten Wanderwegen! Übernachten kann man in über 175 Berghütten, naturnahen Hotels und es gibt in allen Landesteilen Campingplätze. Bild: Neven Krcmarek

10. Juni

Vom pulsierenden London in die schottischen Highlands.

Abends in der Grossstadt London einsteigen, im Speisewagen ein Whisky trinken und am nächsten Morgen mitten in den schottischen Highlands aufwachen. Hört sich das nicht super an? In ihrem persönlichen Reisebericht erzählt dir das SimpleTrain Team, wie sie die Reise von London nach Fort William erlebt haben. Bild: Bjorn Snelders

Zu den schönsten Panorama-Strecken gehören ...

11. Juni

An den Ufern des Lac Leman und Lago Maggiore entlang nach Milano.

Liebst du den Ausblick aufs Wasser? Dann ist diese Strecke etwas für dich: Von Genf geht's den Weinbergen am Lac Leman und im Wallis entlang, durch das längste Kehrtunnel der Welt nach Domodossola und weiter am Ufer des Lago Maggiore – bis nach Milano. Bild: Danyu Wang

12. Juni

Einmal quer durch die Alpen.

Die Fahrt im Glacier Express von Zermatt nach St. Moritz ist der Klassiker unter den Panoramareisen durch die Schweiz. Auch atemberaubend schön: Eine Fahrt mit dem Bernina Express auf der höchstgelegenen Zugstrecke Europas, die gar zum UNESCO-Welterbe gehört. Das Erlebnis kannst du als Rundreise planen oder es gleich mit einem Wochenende in St. Moritz oder Chur verbinden. Bild: Andreas Stutz

 

13. Juni

Mit dem Eurocity Transalpin nach Graz.

Anders als die «Touristen-Züge» verkehrt der Eurocity Transalpin mit ganz gewöhnlichen Wagen täglich zwischen Zürich und Graz (im ersten Wagen seien auch Panorama-Wagen buchbar). An Bord fährst du ebenfalls quer durch eine wunderschöne Alpenlandschaft, in die Region von Salzburg und über den Schoberpass. Diese Panoramafahrt kannst du ab Zürich oder Sargans starten. Bild: Enzo Sartori

 

14. Juni

Durch das Centovalli nach Italien.

Die Vigezzina-Centovalli-Bahn verbindet Locarno mit Domodossola und führt gemütlich durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Über 83 Brücken und durch 31 Tunnels reist du vorbei an malerischen Dörfern. Du liebst Naturpärke? Dann lohnt sich ein Besuch im Naturpark Val Grande im Vigezzo-Tal. Hier findest du eines der letzten grossen Wildnis-Gebiete in Europa. Bild: Imaginemag.ch

 

 

Wo kann ich nachhaltig und naturnah übernachten?

15. Juni

Eintauchen in eine andere Welt.

Im Jurtendorf scheint die Zeit still zu stehen. Es ist ein Ort der Musse, der Begegnung und der Einfachheit. Verwöhnt wird man mit vegetarischem (auf Wunsch auch veganem) Essen aus dem eigenen Gemüse- und Früchteanbau. Auch spannend: Es gibt eine Saunajurte, Solar-Duschen und das Abwasser wird in einer eigens angelegten Pflanzenkläranlage gereinigt. Hier findest du mehr Infos. Bild: Jurtendorf.ch

16. Juni

Camping abseits von Camping.

Du liebst das Campen, aber keine überfüllten Campingplätze? Kein Grund, gleich nach Skandinavien zu fliegen. Dank Nomady werden naturbelassene Übernachtungsmöglichkeiten und Gastgeber von gemütlichen Hütten oder Stellplätzen mitten im Grün sichtbar. Entdecke hier die vielfältigen Angebote. Bild: Nomady.ch

17. Juni

Nachhaltige Erholung im historischen Bio-Schlosshotel Wartegg.

Inmitten schönster Natur und nahe am Bodensee liegt das Bio-Schlosshotel Wartegg – auch bekannt als das erste «Swiss Historic Hotel» der Ostschweiz. Ob für besondere Anlässe, Seminare oder einfach zum Entspannen, die Schloss-Anlage mit artenreichem Park und hauseigenem ProSpecieRara-Sortengarten bieten viele Möglichkeiten. As Überzeugung wird konsequent nach ökologischen und sozialen Aspekten entschieden (weitere Infos). Bild: Bio-Schlosshotel Wartegg

18. Juni

Tanke Inspiration: Im Zentrum der Einheit Schweibenalp.

Umringt von Bergen mit Blick auf den türkisfarbenen Brienzersee, liegt auf 1100 Metern Höhe das Zentrum der Einheit Schweibenalp. Das von der Alltags-Hektik abgeschiedene Zentrum versteht sich als Kraftort, wo Energien wirken, die Menschen bei sich ankommen und zu Hause fühlen lassen. Die Angebote umfassen ein Seminarzentrum, Veranstaltungen, Kraftplätze und den Tempel der Einheit. Einzigartig schön zum Entdecken ist auch das alpine Permakultur-Projekt. Bild: Gästehaus Schweibenalp

19. Juni

Fasten oder Wellnessen im Holz100-Retreathaus ChieneHuus.

Lust auf einen Ausflug ins Kiental im schönen Berner Oberland? Dann gönne dir eine Übernachtung im ChieneHuus – dem Kurhaus gefertigt in der naturnahen, nachhaltigen Holz100-Bauweise. Die Fasten-, Darmwellness- und Ayurveda-Kuren sind sehr gefragt und meist schon frühzeitig ausgebucht. Du kannst aber auch einfach als Feriengast die Atmosphäre der Holz100-Ferienwohnungen geniessen. Bild: ChieneHuus

20. Juni

Ein Campus für Körpertherapie inmitten der Natur des Kientals.

Direkt neben dem ChieneHuus bildet der Kientalerhof seit über 30 Jahren Therapeut*innen aus, zum Beispiel in Shiatsu, Trager, Cranio, Esalen oder Ayurveda-Massagen. Neben Aus- und Fortbildungen sind die Räumlichkeiten auch für Seminare und Kurse buchbar. Der Kientalerhof möchte ein Ort sein, wo Menschen sich und ihre vielseitigen Talente entfalten und ganz sich selbst sein können. Hier geht's zum aktuellen Kurskalender. Bild: Kientalerhof

21. Juni

Entspannen im ersten Öko-Hotel der Schweiz.

Suchst du in der Westschweiz eine nachhaltige Wohlfühloase? Dann bist du im L’Aubier Montezillon richtig. 1994 zum ersten Öko-Hotel der Schweiz gewählt, bietet es dir heimelige Räume, Wellness und einen herrlichen Blick auf Neuenburgersee und Alpen. Die konsequent biologische Goût-Mieux-Küche verwöhnt dich mit Regionalem und hofeigenen Speisen. Der Hof wird seit 1979 biologisch-dynamisch bewirtschaftet und auch die Käserei arbeitet nach Demeter-Richtlinien. Bild: L’Aubier Montezillon

 

22. Juni

Entdecke den Wald neu!

Möchtest du den Wald einmal ganz bewusst wahrnehmen? In seiner positiven Atmosphäre Energie tanken? Und lernen, welche wertvollen Aufgaben die Bäume und Wälder für uns übernehmen? – Dann schau vorbei beim Waldbüro. Ob für eine Achtsamkeitstour mit Waldbaden oder einen einzigartigen Team-Event, erlebe den Wald zusammen mit zertifizierten Trainern und Waldbotschaftern. Hier geht's zu den aktuellen Touren. Bild: Waldbüro.com

 

 

23. Juni

Wald-Übernachtung in luftiger Höhe.

Wenn du wieder einmal in Kindheitserinnerungen schwelgen magst: Ausserhalb von Le Locle im Neuenburger Jura kannst du im Baumhaus übernachten. Le Nids bietet vier gemütliche Häuschen aufgehängt in Eschen, die zwischen 5 bis 8 Metern über Boden miteinander verbunden sind. Eines ist gar für Rollstühle angepasst. Die herzliche Familie Vuilleumier lässt Kinder bis 18 Jahre gratis übernachten und heisst auch Hunde willkommen. Bild: Les Nids

 

 

24. Juni

Erholung und Landleben auf dem Biohof.

Es gibt viele tolle Hoferlebnis-Angebote. Das Angebot von WieLandleben im Emmental ist uns besonders aufgefallen. Es umfasst nicht nur achtsamen Landhaus-Charme mit saisonalen Bio-Mahlzeiten: hinter «wie Landleben» steht eine Familie mit viel Herzblut, die Menschen mit verschiedenen Fähigkeiten in den Hofbetrieb integriert. Auch herzig ist die Hof-Tierfamilie, welche über Patenschaften unterstützt werden kann. Bild: WieLandleben.ch  

 

 

 

Lust auf weitere Reiseinspirationen?

25. Juni

Auf zwei Rädern noch mehr Entdecken.

Egal ob du ohne Anstrengung durch abwechslungsreiche Landschaften radeln oder Passhöhen bezwingen magst, die Schweiz hat als Veloland so viel zu bieten. Folgende Seiten inspirieren dich bei der Planung von mehrtätigen Velotouren: Eurotrek, SchweizMobil oder Veloerlebnis. Oder darf’s ein lässiger Ausflug zusammen mit Kindern sein? SlowUp und Vélorution organisieren Velo-Events für Gross und Klein und es gibt sogar ein Velokino. Bild: Matheus Frade

 

 

 

26. Juni

Suche Fern. Finde Nah.

Celia Valeria Hug zeigt dir, wie du Fernreiseträume klimaschonend verwirklichen kannst. Ihr Projekt «Suche Fern. Finde Nah.» startete sie im Rahmen der Maturaarbeit an der Kanti Olten. Entstanden ist ein packender Reiseführer, der ausgewählte Fernreisedestinationen – die meist nur mit dem Flugzeug erreichbar wären – einem verblüffend ähnlich scheinenden Naturort der Schweiz gegenübergestellt. Bild: Dorothe Oldani

 

 

27. Juni

Inspiration für Schweizer Ausflugsziele.

Auf unserer digitalen Entdeckungsreise sind wir auf das Portal Ausflugsziele.ch gestossen. Seit 1998 gibt es hier nach hauseigenem Ranking Tipps zu Ausflügen und Freizeitaktivitäten in der Schweiz. Einige Tipps sind recht touristisch, aber insbesondere wenn du mit Kindern etwas in der Region unternehmen möchtest, gibt dir das Portal tolle Inspirationen. Bild: Kevin Schmid

 

 

 

28. Juni

Immer noch Fernweh?

Dann ist es sinnvoller, einmal eine lange Fernreise zu unternehmen, anstatt mehrmals im Jahr für einen verlängerten Wochenend-Trip ins Flugzeug zu steigen. Achte bei der Reiseplanung darauf, ob die Unterkunft deiner Wahl nachhaltig geführt wird. Bevorzuge familiäre, einheimische Unterkünfte, als (stark klimatisierte) Zimmer bei internationalen Hotelketten. So kannst du die Menschen und Kultur des Landes authentisch kennen lernen. Bild: Yves Alarie

 

 

 

 

29. Juni

Inspiration für faires Reisen.

Das Reiseportal Fairunterwegs.org gibt dir praktische Tipps, Infos und Inspirationen für faire Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen – unterwegs wie zu Hause. Ganz toll finden wir den Rat, dass auch eine literarische, kulinarische oder spielerische Reise viel Abwechslung und Erholung in den Alltag oder Balkonien bringen können. Bild: Niklas Hamann

 

 

 

30. Juni

Noch mehr Summer Vibes gibt's mit Mieten, Leihen oder Tauschen.

Du möchtest dich jetzt im Sommer mit einem Gummiboot den Fluss runtertreiben lassen? Oder eine Gartenparty veranstalten mit Tischen und Sitzbänken? Bevor du etwas kaufen gehst, überlege bitte: Wie oft benützt du den Gegenstand? Vielleicht lässt er sich auch mieten? So sparst du Geld und vermeidest es, Material – dass du nur in den Sommerferien brauchst – anzuhäufen. Bild: Die Gute Minute

 

 

 

Rückblick: Unsere Mai-Tipps

 

 

 

 

Ausblick: Gönn dir gute Minuten